Dienstag, 1. Januar 2019

Jenseits von Gut und Böse

Der Mann überlässt es einer seiner Zellen, seine Fortpflanzung durch zu führen und er überlässt es einer Frau, die Folgen seiner Fortpflanzung komplett auf sich zu nehmen.

Er behält lediglich die Rechte auf sein Kind, die er wohlweislich nicht abgibt und die er gar mithilfe der staatlichen Gewalt auch durchsetzen kann, vorausgesetzt er will dies. Denn er darf darauf auch verzichten, ohne das ihm dabei die Rechte abhanden kommen.

Die Rechte des Mannes werden nicht fortgepflanzt oder vererbt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen